mystery

Villa M. – Der Kinder Geist

Zur Villa Muhr gibt es einige düstere Geschichten, die wir im World Wide Web finden konnten. Im 2. Weltkrieg sollten dort mehrere Menschen erschossen worden sein. Darunter auch Kinder, dessen Leichen auf dem Dachboden der Villa gefunden wurden. In der Villa selbst, herrscht eine sehr unausgeglichene, bedrückende Stimmung. 

Im Jahre 2007 brannte es hinter der Villa. Mehrere Feuerwehrmänner mussten mit ihren Fahrzeugen ausrücken, denn es war kaum möglich den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Wodurch der Brand ausgelöst wurde, ist noch bis heute unklar.

Eine ältere Dame soll in der Villa gewohnt haben, zusammen mit einem Affen. Einem Affen als Haustier?!Da die Villa mit den Jahren sehr renovierungsbedürftig wurde, waren die Kosten für sie finanziell, einfach nicht mehr tragbar. Sie verschwand. 

Auf diversen Internetseiten, kursiert das Gerücht, dass in der Villa schwarze Messen zelebriert werden. 

Wundert uns das?!

Edit von Clarissa:

“Voller Begeisterung machten wir uns auf dem Weg zur Villa Muhr. Anhand der Fotos kann man bereits erkennen, das die Villa von außen kaum noch auffindbar ist. Die Natur hat gute Arbeit geleistet. Inmitten von riesigen Bäumen fanden wir sie dann doch. Dennoch waren wir nicht alleine dort. Ein älterer Mann, der uns einen tierischen Schrecken einjagte, umringt von diesen riesigen Bäumen, knipste ein paar Aussenaufnahmen der Villa. Auf dem Video seht ihr, wie ich mein Auto geparkt habe. Ich bin nach Ankunft alleine zurück zum Wagen, um Mikes Kamera zu holen. Er unterhielt sich weiter mit dem netten Herrn. Ich wollte gerade mein Auto aufschliessen, da hörte ich ein sehr klares: “Pssssst, Psssssst“, hinter mir. Ich erschrak kurz, drehte mich um, aber ausser ein paar Büschen, war dort nichts zu erkennen. Da ich mittlerweile versuche, mit meiner “Angst” umzugehen, setzte ich mich in mein Auto, hielt kurz inne und schaute nochmal genauer in die Richtung, wo ich diese Wortlaute hören konnte.

Ein Gesicht im Haus

Nichts! Kein Kind zu sehen, den es klang definitiv nach einem Kind. Okay Clarissa, einmal tief Luft holen und zurück zu Mike, der bereits schon auf seine Kamera wartete. Etwas durcheinander, beschlossen wir, mal in das Haus zu gehen. Während die Kamera lief, erzählte ich Mike von diesem Vorfall. Schade, das wäre DIE Aufnahme gewesen. Soweit so gut. Die offen stehende Kellertüre gab mir den Rest. Ich stand mit dem Rücken zur Türe und fühlte mich von 0 auf 100 sehr schlecht. Angst, Trauer, gemischte Gefühle,Kreislaufprobleme,die mir sehr aufs Gemüt schlugen. Warum?Das erfuhr ich dann erst zuhause.

Bilder bearbeitet zeigen schreckliche dinge

Zuhause schaute ich mir dann unsere Fotos an und siehe da, ich wurde begrüsst (wie oben beschrieben) und Mike bekam ebenfalls Besuch.Auf dem Foto des, ich nenne es mal Wohnzimmers, ist klar und deutlich eine Kindergestalt zu erkennen. Ich hab ihn sofort erkannt, als ich es mir ansah. Da ich mich mittlerweile sehr gerne mit sowas beschäftige, schickte ich dem Medium dieses Foto, ohne etwas dazu zu berichten. Klarer Fall! Die ruhelose Seele, eines kleinen Jungens, der dort in dieser Villa ums Leben gekommen ist. Er schien neugierig geworden zu sein, das ist natürlich klar, denn wir haben sein Heim betreten. 

War er derjenige, der mich am Auto begrüsst hat???Wollte er uns seine Geschichte erzählen???

Fakt ist, seine Seele ist in diesem Haus gefangen und er ist definitiv nicht alleine dort. Etwas anderes, düsteres ist ebenfalls noch dort. Was dies für uns bedeutet?Wir waren definitiv nicht zum letzten Mal dort!

Video zum Blogeintrag

Kommentar verfassen