Schattenwesen Villa Satan

Leider gab es keine große Ermittlung an der Villa Satan , Es scheint so, als würde jemand das ganze Gebäude sanieren wollen. Zumindest hat einer dafür gesorgt, das alles gut abgeriegelt ist. Damit wir wenigstens noch etwas Aufnahme Material bekommen, sind wir mit anderen Urbex Leuten, die wir zufällig getroffen haben, anschliessend noch nach Haus Tervoort gefahren, um ihnen das ganze mal zu zeigen. Wir helfen ja gerne !

Das besondere an dem Video ist ein komischer “schwarzer Schatten” oder Schattenmann wie wir ihn nennen, der hinter dem kleinen Haus rechts steht.

Die Story dazu

Das Video ist eigentlich “ungewollt” entstanden, Stefan ist mit den anderen noch weiter vorne gelaufen und ich dachte mir, das ich mal nach den anderen schauen müsste, da ich sie aus den Augen verlor. Die Kamera lief weiter aber ich habe gar nicht gemerkt das sie noch weiterhin aufnahm. Ich habe nur nach links geschaut, ob ich die anderen Jungs eventuell dort sehen würde.Jetzt achtet mal auf den Schatten (rechts vom Haus) der bewegt sich doch vom Haus weg ? Clarry kam von der anderen Seite (Links) vom Haus und meinte einen Mann gehört zu haben der nach ihr gerufen hat.

Edit von Clarissa:

“In unserem ersten Video,sah man uns bereits an, das dieser Ort für uns sehr unheimlich erschien.Nach unserer “Ghost-Radio-Session” ging alles nur noch ganz schnell.Ich fühlte mich dort ab diesem Zeitpunkt,permanent beobachtet und wollte nur noch aus diesem Wald.Es fiel mir schwer,Mike auf dem Rückweg aus dem Wald, hinterher zu laufen.Entenpelle wie Raufaser, mir war eiskalt (bei 39 Grad Celsius!) und ich konnte fühlen,das jemand regelrecht hinter mir her lief und mich verfolgte.Es kam mir so vor, als würden wir auf der Stelle laufen, der Rückweg aus dem Wald schien einfach nicht enden zu wollen.

Bei unserem zweiten Besuch, bekam ich dann meine Bestätigung. Mike,Stefan und die andere Urbex Gruppe, waren weiter voraus.Laura,Gian-Luca und meine Wenigkeit waren allein in dem vorderen Teil der Ruine.Plötzlich hörte ich eine männliche Stimme nach mir rufen, meinen vollen Namen ( Clarry nennen mich wirklich nur die, die mich schon lange kennen) Ich erstarrte kurz, habe mir dennoch nichts anmerken lassen,da ich genau dieses Gefühl bereits beim ersten Besuch hatte. 

Am selben Abend, nach Auswertung des Videomaterials und der Fotos, schickte ich einem lieben “Medium” ( Ja, sowas gibt es wirklich!) das Foto, auf welchem der Schattenmann, wie wir ihn nennen, zu erkennen ist. Ich erzählte ihr nichts weiter. Weder was ich fühlte, noch was ich hören konnte.2 Minuten später kam dann die Antwort, mit der ich im Leben nicht gerechnet hatte. “Dieser “Schattenmann” wollte nicht gestört werden.Er hat nach dir “GESCHRIEN.” BITTE WAS??? Woher konnte sie das wissen???Wie ich bereits erwähnt habe, ich habe ihr nichts von diesen Ereignissen vorher erzählt.Echt creepy.Mir ist fast mein Handy aus der Hand gefallen und DAS war die Bestätigung, die ich brauchte.

Sie sagte mir ebenfalls, ich sollte diesen Ort bitte nicht noch einmal besuchen, da dieser “Schattenmann” sehr böse werden könnte. Er hatte uns bereits beim ersten Mal gewarnt.Die Ghost-Radio Session hatte ihn bereits schon nicht gefallen. Und das schreien meines Namens? Dass, sollte ebenfalls eine Warnung sein.”

Das ganze Video zu diesem Beitrag :

Kommentar verfassen